Dienstag, 1. April 2014

Freundschaftsquilt

Schon im Herbst hatte eine Freundin mich gefragt, ob ich nicht mal einen Quilt für sie nähen könnte. Ich habe mich natürlich riesig gefreut, denn diese Freudin ist meine größte Unterstützerin und sagt immer, dass ich Künstlerin bin :D Wir haben sofort gemeinsam ein Muster ausgesucht und Stoff bestellt. Ich hatte jedoch gewarnt, dass es eine ganze Weile dauern wird, da ich so viele andere Aufträge hatte.
Mit dem Quilten angefangen hatte ich bereits letztes Jahr, zwei kleine Baby Quilts habe ich genäht und ein Kissen. Ein Quilt-Along musste ich leider abbrechen, da der Stoff bei mir nur teilweise angekommen war :(

Jetzt also dieses große Projekt. Ein bißchen Angst vor der eigenen Courage hatte ich ja schon, aber dann habe ich einfach Schritt für Schritt genäht. Als das Top mit den ganzen HSTs (Half Square Triangles) fertig war, war ich schon ganz schön stolz auf mich und habe zunächst nur mit Stitch in the Ditch, genau entlang meiner großen Muster genäht.




Dann habe ich aber überlegt, dass dies wahrscheinlich der einzige Quilt sein wird, den ich für diese Freundin machen werde, also wollte ich mehr persönliche Note geben. Meine persönliche Note ist verspielt und hat Blümchen. Also habe ich in die kleinen weißen Quadrate Blumen gequiltet und in die weißen Umrandungen Blumenranken.




Zum Schluß habe ich dann gemerkt wie schwierig es überhaupt ist in meiner kleinen Wohnung, so einen großen Quilt im Ganzen zu fotografieren ;)


Kommentare:

  1. Ein sehr, sehr schöner Quilt!
    Damit hast du deiner Freundin bestimmt große Freude gemacht!
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Uauuu! Das ist ja ein Kunstwerk!! Sieht super kompliziert, so was zu machen!
    Ich habe einen Preis für dich in meinem Blog!!
    Dicken Kuss!!
    Ingrid

    AntwortenLöschen